Social Media

Bei den sozialen Netzwerken ist man der Zielgruppe sehr nah. Man kann auf Kritik sehr schnell reagieren und Vertrauen erhöhen. Vermarktung in sozialen Netzwerken funktioniert anders als in anderen Medien. Man sollte weniger aggressiv die Produkte und Dienstleistungen vermarkten, sondern sich mehr auf Unterhaltung und Bildung der User konzentrieren.

Wissenswertes über Social Media: So nutzen Sie die Werbekanäle richtig für Ihr kleines oder mittelständisches Unternehmen

Soziale Medien und Netzwerke haben die weltweite Kommunikation revolutioniert. Nie war es leichter als heute, sich mit potenziell Millionen Menschen aus sämtlichen Ländern der Erde zu verbinden. Zeitliche Beschränkungen wurden aufgehoben. Marketing rund um die Uhr zu betreiben, ist durch die sozialen Medien gerade jetzt für kleine und mittelständische Betriebe möglich geworden, die Social Media kann sogar dazu beitragen, sprichwörtlich über Nacht weltweit bekannt zu werden. Voraussetzung ist, dass die sozialen Netzwerke richtig genutzt werden.

Social Media ist keine Wissenschaft für sich.

Jedermann kann sich heute schon in kurzer Zeit ein weltweites Kommunikationsnetz mit Freunden, Kunden, Interessenten und Gleichgesinnten aufbauen. Doch soll sich ein wenig in Thema „soziale Netzwerke“ auseinandersetzen, wenn Sie sozialen Kanäle effektiv für Ihr Unternehmen nutzen möchten. Nach wie vor, werden im Umgang mit den sozialen Medien sehr viele Fehler gemacht, die Sie möglichst vermeiden sollten, wenn Sie von Ihrer Präsenz in den sozialen Medien profitieren möchten.

Die richtige Plattform für Ihr Unternehmen

Die Auswahl ist natürlich, was viele Unternehmer dazu verleitet, sich sämtliche Social Media Plattformen zunutze machen zu wollen. Schon der erste Fehler im Umgang mit den sozialen Medien, denn Sie müssen mit Ihrem Unternehmen nicht möglichst auf jeder sozialen Plattform vertreten sein, sondern hauptsächlich und überwiegend dort, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält. Es nützt Ihnen ziemlich wenig, wenn Sie alle Ihre Ressourcen in ein soziales Netzwerk investieren, das von Ihrem Kunden und potentiellen Kunden nur selten frequentiert wird.

Finden Sie heraus, welche sozialen Kanäle von Ihrer Zielgruppe genutzt werden

Wo sich Ihre Zielgruppe aufhält, finden Sie ganz einfach heraus, indem Sie sich in bestimmten Foren engagieren, wo man sich mit Themen aus Ihrer Branche auseinandersetzt. Achten Sie darauf, welche sozialen Netzwerke die anderen User und natürlich ebenso Ihrer Mitbewerber nutzen. Suchen Sie in den einschlägigen, großen sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook, Xing, Google Plus, Twitter oder Instagram nach Gruppen, die Ihr Zielpublikum wiederspiegeln. Werden Sie bei einer Plattform nicht fündig, lohnt es sich in der Regel nicht, weitere Zeit in diese Plattform zu investieren.

Bündeln Sie Ihre Energien auf einige wenige Social Media Kanäle

Wenn Sie das Potenzial eines bestimmten sozialen Netzwerkes voll ausschöpfen möchten, sollten Sie sich nur auf wenigen Plattformen anmelden oder präsentieren, insbesondere dann, wenn Sie bisher nur wenig Erfahrung mit Social Media sammeln konnten. Sie müssen wissen, dass es längst nicht damit getan ist, sich nur bei einem sozialen Netzwerk anzumelden. Der Erfolg kommt nicht von alleine und muss sich sozusagen erst einmal erarbeitet werden,auch, wenn die Nutzung der Kommunikationsplattform möglicherweise erst einmal kostenlos ist. Sie müssen viel Zeit investieren, oft mehrere Stunden täglich, um auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Im Optimalfall kommt Ihre Zielgruppe von ganz alleine auf Sie zu und Interessenten werden zu sogenannten „Freunden“, „Followern“ und Abonnenten Ihres Profils oder Ihres Kanals.

Legen Sie sich eine Marketingstrategie zurecht

Nur, weil Social Media Marketing auf das Internet bezogen ist, bedeutet das nicht, dass auf eine Marketingstrategie verzichtet werden kann. Im Gegenteil sogar, ohne die richtigen Strategien ist es kaum möglich, effektiv Online-Marketing speziell Marketing in den sozialen Medien zu betreiben. Mögliche Strategien sind beispielsweise:

  • Optimierung und Analyse: Mit beispielsweise SEO-Maßnahmen kann Ihr Webinhalt dahingehend optimiert werden, dass er besser auffindbar wird.
  • Virales Marketing: Posts verbreiten sich wie ein Virus. Die Voraussetzung ist natürlich, dass es sich um originelle, wichtige, relevante und aufsehenerregende Beiträge handelt.
  • Monitoring: Dazu zählt beispielsweise die Kampagnenanalyse, die Aufschluss über das Ergebnis einer Kampagne liefert.
  • Expertenstatus bilden: Sie müssen sich im Netz als Experte positionieren.
  • Content Marketing: Content jeglicher Art muss Aufmerksamkeit erregen und die Zielgruppe ansprechen.
  • Aufbau eines Blogs: Der Interessent wird zum Weiterlesen eines Posts auf die Webseiten Ihres Unternehmens geleitet, wo er beispielsweise die Gelegenheit dazu hat, Ihren Newsletter zu abonnieren.
  • Aufbau eines Forums: lassen Sie Ihre Kunden oder Ihre Zielgruppe miteinander kommunizieren. Steuern Sie die Gespräche und Diskussionen in die für Sie richtige Richtung. An den Meinungen der Diskussionsteilnehmer können Sie sich als Unternehmer orientieren und Trends aufspüren. Veranstaltungen und Werbeaktionen: Gerade Verlosungen beispielsweise, sorgen in den sozialen Netzwerken für Aufsehen und besetzen eine hohe Werbewirksamkeit.

Social Media Marketing outsourcen

Sie sollten immer darauf achten, dass der Aufwand, den Sie in den sozialen Netzwerken betreiben, zielgerichtet ist und zu einem vorher definierten Ergebnis führt. Kaum einem engagierten Unternehmer bleibt tagtäglich so viele freie Zeit zur Verfügung. Ab einem gewissen Arbeitsumfang lohnt es sich unter Umständen, wenn Sie eine Dienstleister beauftragen, der Ihnen die Arbeit mit den sozialen Medien abnimmt. Professionelle Social Media Marketingexperten kennen sich zudem auch hervorragend mit sämtlichen aktuellen Marketingstrategien aus.

Facebook

friseuer-facebook

Am Facebook kommt man kaum vorbei. Die meisten Menschen in Deutschland sind auf Facebook aktiv. Mit Facebook Pages oder Gruppen kann man relativ einfach große Reichweite aufbauen.

Besucher in Deutschland monatlich: 28 Mio.
Besucher weltweit monatlich: 1,5 Mrd.
Inhalte: Bilder, Texte und Videos

Twitter

domaingott-twitter

Beim Twitter kann man nur kurze Mitteilungen veröffentlichen. Man kann sehr gezielt nach potentiellen Kunden suchen und diese auch direkt anschprechen.

Besucher in Deutschland monatlich: ca. 3,20 Mio.
Besucher weltweit monatlich: 500 Mio.
Inhalte: Kurze Texte, Bilder und Videos

Youtube

omrs-youtube

Mit Videos auf Youtube kann man sehr effektiv Vertrauen aufbauen und die eigene Angebote erklären.

Besucher in Deutschland monatlich: 35 Mio.
Besucher weltweit monatlich: 1 Mrd.
Inhalte: Videos

Instagram

Instagram-superduper-screenshot

Auf Instagram postet man hauptsächlich Bilder. Je nach Branche, kann es eine relativ einfache und kostengünstige Möglichkeit sein Reichweite aufzubauen.

Besucher in Deutschland monatlich: 5,5 Mio.
Besucher weltweit monatlich: 400 Mio.
Inhalte: Bilder